kostenloses zugfahren in spanien

Kostenloses Zugfahren durch Spanien: So funktioniert das Angebot von RENFE auch für Reisende

Die Benzinpreise werden immer teurer und stundenlanges Fahrradfahren kommt für die meisten Menschen am frühen Morgen oder nach getaner Arbeit nicht in Frage. Außerdem muss endlich was getan werden gegen die überfüllten Straßen und die vielen Leute, die sich jeden Tag ganz allein ins Auto setzen, um ins Büro zu kommen. Schon im letzten Jahr hatte sich die spanische Bahngesellschaft RENFE deshalb besondere Angebote überlegt, um die Menschen mehr vom Zugfahren zu überzeugen. Eine Aktion, die das kostenlose Zugfahren sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr zu ermöglichen und somit gerade Vielfahrer von den Straßen und stattdessen auf die Schienen zu bekommen. 2023 wurde das Angebot nun bis zum Dezember verlängert.

Aber nicht nur Pendler und Vielfahrer können mit dem kostenlosen Angebot bei ihren Zugreisen einiges einsparen. Auch Reisende können sich die Aktion zunutze machen. Wie? Das erkläre ich dir in diesem Artikel.

Wie funktioniert das kostenlose Zugfahren in Spanien?

Es werden insgesamt vier verschiedenen Pässe angeboten, die die unterschiedlichen Züge in Spanien abdecken. Sie gelten bis August 2023 bzw. Dezember 2023, wobei jeder Pass maximal 4 Monate gültig ist. Die personenbezogenen Pässe können sowohl an den Fahrkartenautomaten, an den Schaltern in den Bahnhöfen, aber auch online erworben werden. Damit man die Tickets erhält, muss man eine Kaution von 10 € bzw. 20 € bezahlen, die man am Ende der Laufzeit zurückbekommt, vorausgesetzt man hat die maximalen Reisen, die man mit dem Pass machen darf, ausgeschöpft. Doch auch wenn die Kaution einbehalten wird, lohnen sich die Pässe für den günstigen Preis in den meisten Fällen trotzdem.

Entdecke das Umland der spanischen Städte: Der Cercanías-Pass

Die Cercanías-Züge sind vergleichbar mit unserem S-Bahnen in Deutschland und decken das nähere Umland der großen Städte in Spanien ab. Dieses Ticket lohnt sich vor allem für Städtetrips, bei denen man auch das nähere Umland entdecken möchte. Die schönsten Orte, die du mit dem Cercanías-Pass in Madrid erreichen kannst, habe ich dir hier zusammengestellt. 

Für den Pass musst du die Stadt auswählen, für die du das Ticket zum kostenlosen Zugfahren nutzen möchtest. Falls du den Pass online kaufen möchtest, musst du dich online registrieren und kannst das Ticket dann sowohl über die App Cercanías, als auch am Schalter oder am Fahrkartenautomat abholen. Um den Cercanías-Pass zu erhalten, musst du die zuvor erwähnte Kaution von 10 € bezahlen, am besten mit einer Debit- oder Kreditkarte, damit die Bahngesellschaft dir die Kaution nach Ende der Ablaufzeit im August 2023 das Geld zurücküberweisen kann. Für die Rückerstattung der Kaution musst du insgesamt 16 Fahrten absolviert haben. Denk also daran, dass du das Ticket am Bahnhof an den Schranken validierst. Außerdem musst du deinen QR-Code bzw. das Ticket bis zum Ende der Ablaufzeit behalten, um deinen Zehner wiederbekommen zu können.

Renfe

Ideal für längere Aufenthalte: Der Media-Distancia-Pass

Mit diesem kostenlosen Ticket kannst du Züge auf Mittelstrecken nutzen, die zwischen zwei spanischen Städten verkehren. Trotzdem lohnt sich das Ticket nur bedingt für Reisende, da man bei Kauf des Passes einen Start- und einen Zielbahnhof für das kostenlose Zugfahren festlegen muss. Nur zwischen diesen zwei Bahnhöfen kann das Ticket innerhalb der maximal 4 Monate genutzt werden. Auch hier müssen 16 Fahrten absolviert werden, um die Kaution von 20 € zurückzubekommen. Bekommen kann man das Angebot genau wie den Cercanías-Pass online, am Fahrkartenautomaten oder am Schalter im Bahnhof. Nimmst du das kostenlose Ticket ab Mai in Anspruch, ist es bis zum 31. August 2023 gültig. Solltest du den Pass erst ab dem 1. September beziehen kannst du bis zum Ende des Jahres zwischen deinen zwei ausgewählten Bahnhöfen nutzen. Obwohl bei den Verbindungen Madrid-Salamanca, Ourense-A Coruña und Murcia-Alicante nur Hochgeschwindigkeitszüge verkehren, darfst du auch hier den Media-Distancia-Pass nutzen.

Und was ist mit den AVE und AVANT Schnellzügen?

Auch für die Schnellzüge in Spanien gibt es ein Angebot, allerdings ist dieses nicht kostenlos. 50 % Ermäßigung gibt es auf die Fahrkarten, die mit unseren Bahncards vergleichbar sind. Anders als bei den Fahrkarten der Deutschen Bahn gelten die spanischen Versionen der Bahncard wie Tarjeta Plus oder Tarjeta Plus 10-45 nur zwischen zwei konkreten Bahnhöfen. Deshalb ist auch dieses Angebot insbesondere für Erasmus-Studenten oder Menschen interessant, die sich für längere Zeit an einem Ort in Spanien aufhalten und regelmäßig zwischen zwei Städten reisen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das wird dir auch gefallen
Rundwanderung Collado del Cabrón

Die Rundwanderung durch die Granitformationen La Pedriza im Nationalpark Guadarrama außerhalb von Madrid, ist die ideale Route, um den abwechslungsreichen Park genauer kennenzulernen. Von breiten

Weiterlesen